LowCarbonPower logo
Instagram Facebook X (Twitter)

Elektrizität in Rumänien im Jahr 2023

Weltweites Ranking: #47
68.7% #44 Kohlenstoffarmer Strom
333.23 watts #104 Erzeugung pro Person
215.58 gCO2eq/kWh #46 Kohlenstoffintensität

Im nachfolgenden werden die Daten zur Stromerzeugung in Rumänien aus dem Jahr 2023 dargestellt. Insgesamt konnte das Land rund 38,73 TWh kohlenstoffarmen Strom erzeugen, wobei der größte Teil durch Wasserkraft (18,29 TWh) und Kernenergie (11,17 TWh) generiert wurde. Zusammen mit Wind- (7,43 TWh) und Solarenergie (1,46 TWh) lag der Beitrag der nicht-fossilen Energieträger also bei über 67%. Die fossilien Energieträger kamen hauptsächlich in Form von Gas (9,55 TWh) und Kohle (8,14 TWh) zum Einsatz und trugen mit 17,69 TWh zur Gesamtstromerzeugung bei. Verglichen mit der weltweiten Durchschnittsstromverbrauch von 410 Watt pro Person, liegt Rumänien unter dem Durchschnitt, was zu geringeren Treibhausgasemissionen, aber auch zu weniger wirtschaftlichem Potenzial durch die Stromerzeugung führt.

Vorschläge

Um den Anteil des kohlenstoffarmen Stroms in Rumänien zu steigern, könnten verschiedene Strategien verfolgt werden. Einerseits könnte der Ausbau bestehender Kern- und Windenergieanlagen vorangetrieben werden, wie es beispielsweise die USA mit einer Kernenergieerzeugung von 776 TWh oder Deutschland mit einer Windenergieerzeugung von 142 TWh erfolgreich vorleben. Zudem könnte Rumänien von ähnlichen Ländern, wie zum Beispiel der Ukraine mit einer Kernenergieerzeugung von 65 TWh, lernen. Andererseits könnte auch der Ausbau der Solarenergie eine potenzielle Strategie sein, wobei Länder wie die Volksrepublik China und Indien mit 531 TWh bzw. 119 TWh Solarstromerzeugung als Vorbilder dienen könnten.

Geschichte

Die Geschichte der kohlenstoffarmen Stromproduktion in Rumänien ist von Höhen und Tiefen geprägt. Im Jahr 1988 begann ein stetiger Ausbau der Wasserkraft, der seinen Höhepunkt im Jahr 2010 mit einer zusätzlichen Kapazität von 4,4 TWh erreichte. Nach einigen Jahren des Rückgangs erlebte die Wasserkraft im Jahr 2023 mit einer zusätzlichen Kapazität von 4,1 TWh ein erneutes Wachstum. Trotz einiger Rückschläge in den 2000er Jahren konnte auch die Kernenergie ihre Produktion stetig steigern. Insbesondere in den Jahren 1997 und 2008 konnte mit zusätzlichen 4 bzw. 3,5 TWh ein signifikanter Anstieg verzeichnet werden. Es bleibt zu hoffen, dass Rumänien den eingeschlagenen Weg zur Erzeugung von kohlenstoffarmem Strom weiterverfolgt und seine Kapazitäten in den Bereichen Wasserkraft, Kernenergie und auch Wind- und Solarenergie weiter ausbaut.

Stromimporte und -exporte

Handelsbilanz

Maximum Imports

Daten-Quellen

Für die Jahre 1980 bis 1984 die Datenquellen sind EIA und IEA (Importe/Exporte).
Für die Jahre 1985 bis 1989 die Datenquellen sind Energy Institute und IEA (Importe/Exporte).
Für die Jahre 1990 bis 1999 die Datenquelle ist IEA.
Für die Jahre 2000 bis 2001 die Datenquelle ist Ember.
Für die Jahre 2002 bis 2008 die Datenquelle ist IEA.
Für die Jahre 2009 bis 2010 die Datenquelle ist Ember.
Für das Jahr 2011 die Datenquelle ist IEA.
Für die Jahre 2012 bis 2022 die Datenquelle ist Ember.
Für das Jahr 2023 die Datenquelle ist ENTSOE.
Instagram Facebook X (Twitter)