LowCarbonPower logo
Instagram Facebook X (Twitter)

Elektrizität in Frankreich im Jahr 2023

Weltweites Ranking: #9
93.7% #12 Kohlenstoffarmer Strom
49.61 % #40 Electrification
852.12 watts #31 Erzeugung pro Person
48.19 gCO2eq/kWh #11 Kohlenstoffintensität

Frankreich hat bereits den bedeutenden Meilenstein erreicht, 94% seines Stroms aus kohlenstoffarmen Quellen zu beziehen. Kernenergie macht dabei weit über die Hälfte der Stromerzeugung aus und trägt somit erheblich zur emissionsarmen Stromproduktion bei, während Wasserkraft und Wind zusammen fast ein Viertel des gesamten Stroms liefern. Etwas weniger als 7% werden jedoch immer noch durch fossile Brennstoffe erzeugt, wobei Gas den Großteil dieser Menge ausmacht. Es ist bemerkenswert, dass Frankreich ein bedeutender Nettoexporteur von Elektrizität ist, wodurch benachbarte Länder ihre Emissionen senken können. Die nächste Herausforderung für das Land liegt jedoch in der Elektrifizierung anderer Sektoren wie Verkehr, Heizung und Industrie, die erheblich mehr Elektrizität benötigen.

Vorschläge

Eine Möglichkeit für Frankreich, die Erzeugung von kohlenstoffarmer Elektrizität zu steigern, besteht in der Erweiterung seiner bestehenden Kernkraftwerke. Da diese Technologien bereits einen erheblichen Anteil an der Stromproduktion in Frankreich liefern, bietet ihre Erweiterung eine effiziente Möglichkeit, die benötigten zusätzlichen Kapazitäten bereitzustellen und gleichzeitig die Emissionen gering zu halten.

Geschichte

Die Geschichte der kohlenstoffarmen Elektrizität in Frankreich begann in den späten 1970er Jahren mit einer signifikanten Steigerung der Wasserkraftproduktion. In den 1980er Jahren wurde ein massiver Ausbau der Kernenergie realisiert, was zu einem jährlichen Anstieg der Produktion führte. Trotz einiger Rückschläge bei der Kernenergieerzeugung in den neunziger und 2000er Jahren, gab es in den letzten Jahrzehnten des 21. Jahrhunderts einen deutlichen Anstieg in der Kernenergieproduktion. Allerdings gab es auch deutliche Rückgänge, insbesondere im Jahr 2022. Aber schon ein Jahr später konnte wieder ein Anstieg verzeichnet werden, was zeigt, dass Frankreich seinen Weg zu einer noch umfangreicheren Nutzung von kohlenstoffarmer Energie konsequent fortsetzt.

Stromimporte und -exporte

Handelsbilanz

Maximum Imports

Daten-Quellen

Für die Jahre 1971 bis 1984 die Datenquellen sind World Bank und IEA (Importe/Exporte).
Für die Jahre 1985 bis 1989 die Datenquellen sind Energy Institute und IEA (Importe/Exporte).
Für die Jahre 1990 bis 1993 die Datenquellen sind Energy Institute und IEA (Importe/Exporte).
Für die Jahre 1994 bis 2017 die Datenquelle ist IEA.
Für die Jahre 2018 bis 2019 die Datenquellen sind IEA und IEA (Importe/Exporte).
Für die Jahre 2020 bis 2022 die Datenquelle ist Ember.
Für das Jahr 2023 die Datenquelle ist ENTSOE.
Instagram Facebook X (Twitter)