LowCarbonPower logo
Instagram Facebook X (Twitter)

Elektrizität in Marokko im Jahr 2021

Weltweites Ranking: #124
19.4% #128 Kohlenstoffarmer Strom
130.15 watts #147 Erzeugung pro Person
601.24 gCO2eq/kWh #175 Kohlenstoffintensität

Im Jahr 2021 bezog Marokko einen Großteil seiner elektrischen Energie aus fossilen Brennstoffen, nämlich 33,12 TWh aus nicht spezifizierten fossilen Brennstoffen, etwa ein Drittel davon aus Kohle und weniger als ein Fünftel aus Gas. Dem gegenüber stand eine verhältnismäßig geringe Menge kohlenstoffarmer Strom, lediglich 8,18 TWh. Dieser wurde hauptsächlich aus Wind (über die Hälfte) und in kleinerem Maße aus Solar- und Wasserkraft gewonnen. Dieser deutliche Unterschied zwischen der Verwendung von fossilen Brennstoffen und kohlenstoffarmen Quellen zeigt, dass Marokko weit unter dem globalen Durchschnitt von 410 Watt/Person liegt. Dies könnte Auswirkungen auf die wirtschaftliche Entwicklung des Landes haben, da eine geringere Stromerzeugung Einschränkungen bei Industrie und Infrastrukturentwicklung bedeuten kann.

Vorschläge

Eine Möglichkeit für Marokko, seine kohlenstoffarme Stromerzeugung zu erhöhen, wäre die Ausweitung bestehender Windkraftanlagen. Bei der Suche nach Modellen könnte Marokko von ähnlichen Ländern lernen. So erzeugt etwa Spanien durch Windkraft 61 TWh und durch Solarenergie 40 TWh. Auch die Türkei zeigt mit einer Erzeugung von 34 TWh durch Windkraft und 18 TWh durch Solarenergie, dass eine stärkere Fokussierung auf diese beiden Formen der Energiegewinnung lohnenswert sein kann. Eine weitere Inspiration könnte Brasilien sein, das 94 TWh durch Wind und 50 TWh durch Solarenergie erzeugt.

Geschichte

Die Geschichte der kohlenstoffarmen Elektrizität in Marokko war bisher von Schwankungen und kleinen Schritten geprägt. In den 90er Jahren gab es zunächst Schwankungen in der Produktion von Wasserkraft, mal stieg die Produktion, mal sank sie. In den 2000er Jahren wurde die Wasserkraftkapazität allmählich erhöht. Die Windenergie kam erst in den 2010er Jahren stärker in den Fokus, wobei hier eine stetige, wenn auch langsame Zunahme zu verzeichnen ist. Im Jahr 2018 wurde dann erstmals Solarenergie eingeführt. Auch hier ist seitdem eine kleine, aber stetige Zunahme zu verzeichnen. Der Weg zur Erhöhung der kohlenstoffarmen Stromerzeugung ist in Marokko also bereits eingeschlagen. Nun gilt es, diesen Weg konsequent weiter zu verfolgen.

Stromimporte und -exporte

Handelsbilanz

Daten-Quellen

Für die Jahre 1980 bis 1984 die Datenquelle ist EIA.
Für die Jahre 1985 bis 1989 die Datenquelle ist Energy Institute.
Für die Jahre 1990 bis 1999 die Datenquelle ist IEA.
Für die Jahre 2000 bis 2003 die Datenquelle ist Ember.
Für das Jahr 2004 die Datenquelle ist IEA.
Für die Jahre 2005 bis 2021 die Datenquelle ist Ember.
Instagram Facebook X (Twitter)