LowCarbonPower logo
Instagram Facebook X (Twitter)

Elektrizität in Kirgisistan im Jahr 2021

Weltweites Ranking: #48
89.5% #19 Kohlenstoffarmer Strom
253.92 watts #118 Erzeugung pro Person
105.05 gCO2eq/kWh #22 Kohlenstoffintensität

Im Jahr 2021 war der Großteil der in Kirgisistan erzeugten Elektrizität kohlenstoffarm und stammte aus Wasserkraft, mit insgesamt 13 Terawattstunden (TWh). Dies ist bemerkenswert, da der Anteil der fossilen Energieträger an der Gesamtenergieproduktion des Landes bei lediglich 1.47 TWh lag. Die Hauptquelle von fossiler Energie war Kohle mit 1.39 TWh. Im Vergleich dazu liegt der globale Durchschnitt bei 410 Watt pro Person. Die niedrigen Niveaus von Elektrizitätserzeugung könnten hohe Auswirkungen auf die Wirtschaft und den Lebensstandard in Kirgisistan haben, da eine unzureichende Stromversorgung die Entwicklung verlangsamt.

Vorschläge

Um die Erzeugung von kohlenstoffarmer Elektrizität zu steigern, könnte Kirgisistan von Ländern lernen, die erfolgreich saubere Energietechnologien implementiert haben. Ein Blick auf die globale Landschaft zeigt, dass einige Länder das Potenzial von Wind- und Solarenergie optimal nutzen. So hat beispielsweise die Volksrepublik China 941 TWh aus Windkraft und 531 TWh aus Solarenergie erzeugt, während die USA 776 TWh aus Kernenergie erzeugt haben. Länder mit ähnlicher Topographie und Klima wie Kirgisistan, wie beispielsweise Indien, haben ebenfalls beachtliche Mengen an Solarenergie erzeugt (119 TWh).

Geschichte

Die Geschichte der kohlenstoffarmen Elektrizität in Kirgisistan ist vor allem durch die Nutzung der Wasserkraft geprägt. Bereits im Jahr 1992 wurden 0.9 TWh weniger erzeugt, doch bis 1994 stieg die Produktion wieder auf 2.6 TWh an. Die folgenden Jahre waren von einigen Schwankungen geprägt, insgesamt jedoch wurde immer mehr Wasserkraft erzeugt. Leider sank die Produktion im Jahr 2021 um 1.8 TWh. Diese Geschichte zeigt, dass Kirgisistan bereits über die Infrastruktur und das Know-How verfügt, um Wasserkraft zu nutzen und von ihrer nachhaltigen und sauberen Energieform zu profitieren.

Stromimporte und -exporte

Handelsbilanz

Daten-Quellen

Für die Jahre 1990 bis 1999 die Datenquelle ist IEA.
Für die Jahre 2000 bis 2004 die Datenquelle ist Ember.
Für die Jahre 2005 bis 2017 die Datenquelle ist IEA.
Für die Jahre 2018 bis 2019 die Datenquellen sind IEA und IEA (Importe/Exporte).
Für die Jahre 2020 bis 2021 die Datenquelle ist Ember.
Instagram Facebook X (Twitter)