LowCarbonPower logo
Instagram Facebook X (Twitter)

Elektrizität in Namibia im Jahr 2022

Weltweites Ranking: #74
34.2% #99 Kohlenstoffarmer Strom
32.01 % #94 Electrification
171.45 watts #137 Erzeugung pro Person
293.77 gCO2eq/kWh #65 Kohlenstoffintensität

Der aktuelle Zustand des Stromverbrauchs in Namibia im Jahr 2022 zeigt, dass das Land fast 2,5 TWh Netto-Importe aufweist. Von dem im Land erzeugten Strom stammen etwa 1,3 TWh aus kohlenstoffarmen Quellen wie Solar und Wasserkraft. Dennoch wird ein erheblicher Teil der benötigten Elektrizität importiert, was auf eine insgesamt unzureichende Produktion hinweist. Die gesamte Stromproduktion in Namibia pro Kopf liegt deutlich unter dem globalen Durchschnitt von 425 Watt pro Person. Dies kann erhebliche Folgen haben, darunter begrenzten Zugang zu Strom für Haushalte und Unternehmen, was wiederum das wirtschaftliche Wachstum und den Lebensstandard beeinträchtigen kann.

Vorschläge

Um den Anteil kohlenstoffarmer Energie zu erhöhen, sollte Namibia die derzeitige Solarkapazität ausbauen, da diese Technologie bereits einen großen Beitrag zur Stromerzeugung leistet. Länder wie China und Indien zeigen, dass der Ausbau von Solarenergie erheblich zur Energieversorgung beitragen kann; China erzeugt zum Beispiel 584 TWh und Indien 113 TWh durch Solarenergie. Nützliche Lektionen können auch aus den Windenergieerfolgen von Ländern wie Brasilien und Deutschland gezogen werden, die 96 TWh bzw. 137 TWh Windenergie produzieren. Darüber hinaus könnte die Einführung von Kernenergie-Technologien, wie sie in der USA (775 TWh) oder Frankreich (336 TWh) erfolgreich eingesetzt wird, langfristige Lösungen für eine stabile und nachhaltige Energieversorgung bieten.

Geschichte

Die Geschichte der kohlenstoffarmen Stromerzeugung in Namibia zeigt sich vor allem im Bereich der Wasserkraft mit Schwankungen. In den 1990er Jahren gab es sowohl Zunahmen als auch Abnahmen in der Wasserkrafterzeugung, mit einem besonders deutlichen Rückgang von 0,3 TWh in den Jahren 1994 und 1996. In den frühen 2000er Jahren stabilisierte sich die Wasserkrafterzeugung leicht mit kleinen Zuwächsen von 0,2 TWh im Jahr 2000 und 0,3 TWh im Jahr 2005. Der bemerkenswerte Anstieg von 0,6 TWh im Jahr 2020 wurde jedoch 2021 durch einen Rückgang von 0,5 TWh wieder ausgeglichen. Seit 2018 trägt Namibia auch mit Solarenergie zur kohlenstoffarmen Stromerzeugung bei, doch der Beitrag ist mit 0,2 TWh bisher gering. Durch den gezielten Ausbau von Solar- und möglicherweise Kernenergie könnte Namibia seine Energieziele wirkungsvoll erreichen und längerfristige Versorgungssicherheit gewährleisten.

Stromimporte und -exporte

Handelsbilanz

Daten-Quellen

Für die Jahre 1991 bis 1999 die Datenquelle ist IEA.
Für das Jahr 2000 die Datenquelle ist Ember.
Für die Jahre 2001 bis 2017 die Datenquelle ist IEA.
Für die Jahre 2018 bis 2022 die Datenquelle ist Ember.
Instagram Facebook X (Twitter)