LowCarbonPower logo
Instagram Facebook X (Twitter)

Elektrizität in Vereinigte Arabische Emirate im Jahr 2021

Weltweites Ranking: #56
11.3% #151 Kohlenstoffarmer Strom
1699.48 watts #7 Erzeugung pro Person
437.42 gCO2eq/kWh #105 Kohlenstoffintensität

Im Jahr 2021 überwogen die fossilen Brennstoffe deutlich im Energieverbrauch der Vereinigten Arabischen Emirate, mit einem Anteil von fast 89%, wobei Gas die Hauptquelle war. Kohlenstoffarmer Strom, der sowohl Kernenergie als auch Solarenergie umfasst, machte lediglich rund 11% aus. Die Kernenergie trug fast 8% zur Stromerzeugung bei, während Solarenergie gut 3% beisteuerte.

Vorschläge

Die Vereinigten Arabischen Emirate könnten von Ländern lernen, die erfolgreich auf kohlenstoffarme Energiequellen setzen. Dazu gehören beispielsweise Frankreich, die Slowakei und die Ukraine, die auf Kernenergie setzen und damit jeweils 66%, 61% und 58% ihres Strombedarfs decken. Es ist jedoch auch die Windenergieerzeugung in Ländern wie Dänemark (59%) und Uruguay (41%) erwähnenswert. Der Umstand, dass ähnliche Bedingungen wie in den Emiraten auch in Ländern mit bemerkenswerten Solaranteilen wie Chile (20%) und Jordanien (16%) herrschen, könnte als Beweis dienen, dass erhebliche Fortschritte in dieser Hinsicht möglich sind.

Geschichte

Die Geschichte der kohlenstoffarmen Stromerzeugung in den Vereinigten Arabischen Emiraten begann erst relativ spät, im Jahr 2013, als Solarenergie erstmals einen kleinen Beitrag leisten konnte. Zwischen diesem Zeitpunkt und dem Jahr 2018 stieg der Beitrag von Solarenergie zur Stromerzeugung jedoch stetig an. Die bedeutendste Veränderung in der Energielandschaft der Emirate ereignete sich jedoch im Jahr 2020, als Kernenergie erstmals strukturell in die Stromerzeugung eingebunden wurde. Dies führte dazu, dass der Anteil von Kernenergie im Jahr 2021 auf beeindruckende 9% stieg, während Solarenergie einen gleichbleibenden Beitrag von etwa 0,6% leistete.

Stromimporte und -exporte

Handelsbilanz

Daten-Quellen

Für die Jahre 1980 bis 1984 die Datenquelle ist EIA.
Für die Jahre 1985 bis 2010 die Datenquelle ist Energy Institute.
Für die Jahre 2011 bis 2015 die Datenquellen sind Energy Institute und IEA (Importe/Exporte).
Für das Jahr 2016 die Datenquelle ist IEA.
Für das Jahr 2017 die Datenquellen sind Energy Institute und IEA (Importe/Exporte).
Für die Jahre 2018 bis 2019 die Datenquellen sind Energy Institute und IEA (Importe/Exporte).
Für das Jahr 2020 die Datenquelle ist Energy Institute.
Für das Jahr 2021 die Datenquellen sind Energy Institute und Ember (Importe/Exporte).
Instagram Facebook X (Twitter)