LowCarbonPower logo
Instagram Facebook X (Twitter)

Elektrizität in Oman im Jahr 2023

Weltweites Ranking: #167
0.6% #187 Kohlenstoffarmer Strom
26.64 % #110 Electrification
1131.08 watts #19 Erzeugung pro Person
492.92 gCO2eq/kWh #139 Kohlenstoffintensität

Der aktuelle Zustand des Stromverbrauchs in Oman basiert auf unserem eigenen Prognosemodell, welches tatsächliche Daten der ersten sechs Monate des Jahres 2023 und prognostizierte Daten für die übrigen sechs Monate verwendet. Der größte Teil der Stromerzeugung in Oman basiert auf fossilen Brennstoffen, die 99,4% der gesamten Stromerzeugung ausmachen. Gas, das dazu gehört, trägt dabei 96% bei. Kohlenstoffarme Energiequellen spielen fast keine Rolle in der aktuellen Versorgung, was einen erheblichen Anteil fossiler Brennstoffe an der Energieerzeugung aufzeigt.

Vorschläge

Um den Anteil an kohlenstoffarmen Strom in Oman zu erhöhen, könnte das Land von den Erfolgsmodellen anderer Länder lernen. Beispielsweise erzeugt Frankreich mehr als die Hälfte seines Stroms durch Kernenergie, was bedeutet, dass Oman durch den Ausbau von Kernkraftwerken signifikant profitieren könnte. Ähnlich hohe Anteile an Kernenergie gibt es in der Slowakei mit 62% und in der Ukraine mit 55%. Länder wie Dänemark und Uruguay haben auch erheblich in Windenergie investiert, mit Anteilen von 53% bzw. 35%. Diese Beispiele zeigen, dass sowohl Kernenergie als auch Windenergie bewährte Strategien zur Reduzierung des Einsatzes von fossilen Brennstoffen darstellen.

Geschichte

Die Geschichte der kohlenstoffarmen Stromerzeugung in Oman zeigt einen langsamen Beginn. Zwischen 2013 und 2019 gab es keine nennenswerte Erzeugung von Solarstrom. Erst im Jahr 2020 verzeichnete Oman einen Zuwachs von 0,2 TWh Solarstrom und im Jahr 2021 noch einen weiteren kleinen Anstieg von 0,1 TWh. Allerdings stagnierte die Erzeugung in den Jahren 2022 und 2023 wieder jeweils bei 0 TWh. Dieser Verlauf deutet darauf hin, dass es notwendig ist, stabile und nachhaltige Maßnahmen zu ergreifen, um den Anteil an kohlenstoffarmen Energiequellen signifikant zu erhöhen.

Stromimporte und -exporte

Handelsbilanz

Daten-Quellen

Für die Jahre 1980 bis 1984 die Datenquelle ist EIA.
Für die Jahre 1985 bis 1989 die Datenquelle ist Energy Institute.
Für die Jahre 1990 bis 1999 die Datenquelle ist IEA.
Für die Jahre 2000 bis 2012 die Datenquelle ist Ember.
Für die Jahre 2013 bis 2016 die Datenquelle ist IEA.
Für die Jahre 2017 bis 2023 die Datenquelle ist Ember.
Instagram Facebook X (Twitter)