LowCarbonPower logo
Instagram Facebook X (Twitter)

Elektrizität in Haiti im Jahr 2021

Weltweites Ranking: #176
13.1% #144 Kohlenstoffarmer Strom
9.87 watts #201 Erzeugung pro Person
572.14 gCO2eq/kWh #166 Kohlenstoffintensität

Der aktuelle Stand des Stromverbrauchs in Haiti zeigt, dass das Land weit unter dem weltweiten Durchschnitt von 410 Watt pro Person liegt. Dies weist auf ein beträchtliches Ungleichgewicht bei der Stromerzeugung hin und wirft ernsthafte Fragen nach dem Zugang zu grundlegender Infrastruktur, Bildung und Gesundheitsdienstleistungen auf, da alle diese Bereiche von einer stabilen und zuverlässigen Stromversorgung abhängen. Ein großer Teil der Stromerzeugung im Land stammt derzeit aus fossilen Brennstoffen, und es gibt nur eine geringe Nutzung von kohlenstoffarmen Energiequellen.

Vorschläge

Um ihre Stromerzeugung aus kohlenstoffarmen Quellen zu erhöhen, könnte Haiti Maßnahmen ergreifen, die von anderen Ländern erfolgreich umgesetzt wurden. Insbesondere könnten sie nach Brasilien und Spanien schauen, die beide in der Lage waren, signifikante Mengen an Strom aus Wind- und Solarenergie zu erzeugen. Angesichts der geografischen Lage von Haiti und des ganzjährig warmen Klimas, könnten sie die Solarenergie als kohlenstoffarme Quelle für die Stromerzeugung nutzen. Diese Schritte würden dazu beitragen, die Abhängigkeit von fossilen Brennstoffen zu reduzieren und zur globalen Bemühung um eine nachhaltige und kohlenstoffarme Zukunft beizutragen.

Geschichte

Die Geschichte der kohlenstoffarmen Stromerzeugung in Haiti ist eine Geschichte der Wasserkraft. Seit den frühen 1970er Jahren nutzen sie Wasserkraft zur Stromerzeugung, jedoch mit geringem Output und zahlreichen Rückschlägen. Von 1972 bis 2020 erfuhr die Wasserkraft sowohl Aufschwünge als auch Rückschläge, wobei der Stromoutput konstant bei ca. 0,1 TWh lag, weit entfernt von den Zahlen anderer Länder. Es ist klar, dass Haiti neue Wege zur Steigerung seiner kohlenstoffarmen Stromerzeugung einschlagen muss, insbesondere angesichts der dringenden globalen Herausforderungen im Hinblick auf den Klimawandel und die Energiesicherheit.

Stromimporte und -exporte

Handelsbilanz

Daten-Quellen

Für die Jahre 1971 bis 1989 die Datenquelle ist World Bank.
Für die Jahre 1990 bis 1991 die Datenquelle ist IEA.
Für die Jahre 1992 bis 1999 die Datenquelle ist EIA.
Für die Jahre 2000 bis 2016 die Datenquelle ist Ember.
Für die Jahre 2017 bis 2018 die Datenquelle ist IEA.
Für die Jahre 2019 bis 2021 die Datenquelle ist Ember.
Instagram Facebook X (Twitter)