LowCarbonPower logo
Instagram Facebook X (Twitter)

Elektrizität in Benin im Jahr 2021

Weltweites Ranking: #189
1.1% #182 Kohlenstoffarmer Strom
7.73 watts #204 Erzeugung pro Person
478.61 gCO2eq/kWh #122 Kohlenstoffintensität

Die vorliegenden Daten zeigen, dass in Benin derzeit kaum kohlenstoffarmer Strom erzeugt wird. Sowohl aus Wasserkraft als auch aus Solar- und Biokraftstoffen ist die produzierte Menge nahezu null. Im Vergleich zu anderen Ländern, insbesondere auf globaler Ebene, ist der Durchschnitt von 410 Watt/Person viel höher als die in Benin erzeugte Menge. Diese niedrige Stromerzeugung kann zahlreiche negative Auswirkungen haben, darunter eine eingeschränkte wirtschaftliche Entwicklung und Probleme mit der Energieversorgung in ländlichen Gebieten.

Vorschläge

Der Anstieg der Erzeugung von niedrigem Kohlenstoffstrom in Benin könnte durch Lernen und Nachahmung anderer Länder erreicht werden, die erfolgreich niedrigen Kohlenstoffstrom erzeugen. Länder wie Deutschland und Indien, die erfolgreich Wind- und Solarenergie erzeugen, könnten als Vorbilder dienen. Darüber hinaus könnten auch Länder wie die Volksrepublik China und die USA, die eine signifikante Menge an kohlenstoffarmem Strom durch Kernenergie erzeugen, als Beispiele genannt werden. Diese Länder haben gezeigt, dass eine Diversifikation der Energiequellen sowohl die Abhängigkeit von fossilen Brennstoffen reduziert als auch die Erzeugung von kohlenstoffarmer Energie steigert.

Geschichte

Die Daten belegen, dass in Benin in der Vergangenheit wenig bis gar keine nennenswerte Erzeugung von kohlenstoffarmer Elektrizität stattgefunden hat. Von 1997 bis 2004 war die Erzeugung von Elektrizität aus Wasserkraft konstant gleich Null. Darüber hinaus weisen die Daten darauf hin, dass seit 2006 keinerlei Produktionssteigerungen in Bezug auf Biokraftstoffe zu verzeichnen waren. Des Weiteren wurde zwischen 2015 und 2019 keine Zunahme der Solarstromerzeugung verzeichnet. Während dieser lange Zeitraum deutlich macht, dass Benin bei der Erzeugung kohlenstoffarmer Energie noch Nachholbedarf hat, zeigt er auch das enorme Potenzial für zukünftige Verbesserungen und Fortschritte in diesem Bereich.

Stromimporte und -exporte

Handelsbilanz

Daten-Quellen

Für die Jahre 1990 bis 2010 die Datenquelle ist IEA.
Für die Jahre 2011 bis 2012 die Datenquelle ist Ember.
Für die Jahre 2013 bis 2018 die Datenquelle ist IEA.
Für die Jahre 2019 bis 2021 die Datenquelle ist Ember.
Instagram Facebook X (Twitter)